image_pdfimage_print

Nina

Ist bei vielen Fahrern als Co-Pilotin aktiv. Wurde 2006 zweite der Beifahrerwertung der Austrian Rallye Challenge und 2007 zweite in der DRS an der Seite von Wolfgang Franek, 2010 erreichte sie mit ihm den zweiten Gesamtsieg nach 2004 in der ARC.

image_pdfimage_print

KainzPor

Technischer Leiter, Fühlt sich auf den Slalompisten genauso wohl wie vereinzelt bei Rallyes. Fahrzeuge: Porsche 944 – Ist damit auch in der Slalomstaatsmeisterschaft unterwegs.

image_pdfimage_print

Kremel-Portrait

bestreitet mit seinem Ford Escort 1300 GT MK 1 ausgesuchte Rallyes
und mit seinem Steyr Puch 650TR historische Bergrennen.

2004 – Sieger der österreichischen Historic Automobil Bergmeisterschaft
2004, 2005, 2008, 2010 – Gewinner der FIA CEZ Trophy
2005, 2007 Historic Berg Europameister

Kremel-Puch

image_pdfimage_print

martin

Unser Spezialist für Classic Rallyes, die er sehr erfolgreich mit seinem BMW 2002 tii bestreitet

image_pdfimage_print
franaGeboren: 1969
Wohnort: Wien
Dem Rallyesport seit 1990 verschrieben.
Frana-trtr11Gesamtsieger der Austrian Rallye Challenge
2001, 2004 und 2010.
Franek-Daihatsu_1992Von 1900 bis 1993 wurde als Einsteigerfahrzeug ein selbst aufgebauter Daihatsu Charade GTti eingesetzt. Mit 993 ccm und Turbolader fuhr man damit in der Klasse der Zweiliterfahrzeuge und konnte schon einige Erfolge verbuchen.
Franek-Cinque_19941994 wechselte er in die Fiat Cinquecento Trofeo, in der er sehr erfolgreich unterwegs war.
Franek-Cinque_19951995, im zweiten Jahr der Fiat Cinquecento Trofeo.
Franek-Opel_1996Nach dem Auslaufen des Cups kam ein Opel Astra GSI 16V in der Gruppe N zum Einsatz, mit dem er 1996 im Mitropa Rallye Challenge Cup antrat und 1997 Mitropa Rallye Challenge Cup Sieger wurde.
Franek-Opel_1998In den Jahren 1998 und 1999 fuhr er mit dem überarbeiteten Opel Astra verschiedene Rallyes im In- und Ausland und holte sich einige Stockerlplätze in seiner Klasse, hatte aber auch einige Ausfälle zu verzeichnen.
Franek-Opel_2000Im Jahr 2000 standen nur zwei Läufe zur Österreichischen Rallye Challenge auf dem Programm, der Rallye Sprint und die Herbst Rallye Leiben.
Frana_evo3Im Jahr 2001 feierte er mit seinem ersten Gesamtsieg in der Österreichischen Rallyechallenge mit Beifahrerin Christina Brodesser einen großen Erfolg. Bei der Herbst Rallye Leiben gewann er auf einem aus dem Hause Wallenwein angemieteten Gruppe N Mitsubishi Lancer Evo III mit 0,7 Sekunden vor Willi Polesznig in seinem Gruppe A Mitsubishi Lancer Evo III.
Franek_Herbst2Im Jahr 2002 wurde er mit einem Mitsubsihi Lancer Evo V, ebenfalls aus dem Hause Wallenwein zweiter in der Gesamtwertung der Herbst Rallye Leiben.
Franek_NB04Aus Kostengründen wurde in den folgenden Jahren wieder der Opel Astra, mittlerweile generalüberholt und etwas aufgerüstet, eingesetzt, mit dem er wieder auf den vorderen Plätzen in der T-Mobile Rallye Challenge mitmischte.
Franek_Wald032004 konnte er mit 1/100 Punkt Vorsprung die Österreichische Rallye Challenge, dieses Mal mit dem Opel Astra GSI 16V, ein zweites Mal gewinnen.
Franek_trie042005 reichte es nach einigen Ausfällen nur zu Platz 12 in der T-Mobil Rallye Challenge.
Frana-Triestingtal20062006

Nach dem erfolglosen Saisonstart auf einem Skoda Felicia KitCar bei der Triestingtal Rallye, der leider mit einem technischen Ausfall endete,
Frana_Erzgebirgefolgte der Ankauf eines Honda Civic Type R und der Umbau in Gruppe A. Nach den ersten Tests und einigen Adaptionsarbeiten konnten wir uns in der zweiten Saisonhälfte der Austrian Rallye Challenge schon sehr gut behaupten und den zweiten Platz in der Endwertung herausfahren.
Franek_BW072007 erreichte er mit Beifahrerin Nina Irina Wassnig mit dem Honda Civic Type R in der Deutschen Rallye Serie (DRS07) den ausgezeichneten zweiten Platz und in der Austrian Rallye Challenge den vierundzwanzigsten Endrang bei nur zwei Starts (Jacques Lemans Althofen Kärtnen Rallye und Herbst Rallye Leiben).
Franek_Weiz082008 war er mit dem im Winter überarbeiteten Honda Civic Type R bei folgenden ARC Rallyes am Start: Jacques Lemans Althofen Kärnten Rallye (Ausfall), Rallye Weiz, Mühlviertel Rallye, Niederbayern Rallye und der Herbst Rallye Leiben. Er erreichte in der Endwertung trotz Ausfalls bei der abschließenden Herbst Rallye Leiben den zehnten Gesamtrang.
Franek32009 wurde ein neuer Honda Civic Type R aufgebaut und erstmals bei der AvD Niederbayern Rallye eingesetzt. Nach einigen anfänglichen Abstimmungsarbeiten konnte er sich von Platz 54 nach der ersten Sonderprüfung noch auf Gesamtrang 13 nach vor arbeiten und somit den Sieg in der Gruppe A und seiner Klasse holen.
Bei der 13. Herbst Rallye Leiben lief es vom Start weg perfekt und er holte sich den achten Gesamtrang gegen weitaus stärkere Konkurrenz und sicherte sich damit den Sieg in der ARC Wertung bei der Herbst Rallye Leiben.
Franek_2010_Thaya2010 wurde der Honda Civic Type R nochmals leicht überarbeitet und bei allen Läufen zur Austrian Rallye Challenge eingesetzt. Nach einem zweiten Platz in der ARC Wertung bei der Jacques Lemans Althofen Kärntne Rallye gab es bei der Rallye Weiz, der AvD Niederbayern Rallye und der Thayaland Rallye rund um Raabs jeweils den Sieg in der ARC und so reichte wiederum der zweite ARC Rang und Klassensieg zum bereits dritten Titel in der Austrian Rallye Challenge 2010.
Frana-trtr112011 kommt wieder der Honda Civic Type R in der ARC mit leicht verändertem Design zum Einsatz.
Beifahrer war heuer aber Michael Gronemann, der einen Wiedereinstieg wagte.

Kontakt

image_pdfimage_print

WIlli_SFR5Brigadier,
Spezialist für historische Langstreckenrallye (Porsche 911, Bj. 1965),
Gesamtsieger „Shield of Africa 1999“,
6. Platz „London – Sydney 2000“,
Gesamtsieger „Evo-Africa Rally 2001
.

image_pdfimage_print

Unsere Aktivitäten:

Unsere Clubabende finden jeden Donnerstag statt. Beginn ist um 19:00 Uhr. Da wird fleißig PS-Tratsch betrieben, aber auch Videos gibt es des öfteren zu sehen.  Genaue Auskünfte über das jeweilige Lokal findet ihr in den NEWS.

Der MSC GAMMA RACING schreibt jährlich drei Clubmeisterschaften aus, eine Rallyemeisterschaft, getrennt nach Fahrer und Beifahrer, sowie eine Allgemeine Meisterschaft, zu der Rundstrecke, Berg, Slalom und ähnliches gewertet werden und eine Freizeitwertung aus. Die Siegerehrungen der Meisterschaften finden im Rahmen der Weihnachtsfeier statt.

image_pdfimage_print

Im Jahre 1978 entstand aus der RALLYE UNION NIEDERÖSTERREICH, als R.U.N. damals allen geläufig, der MOTORSPORTCLUB GAMMA RACING.

Wieso GAMMA, wollten alle wissen.

Einfach um einen etwas anderen Namen zu wählen, als ihn andere Motorsportclubs hatten. Ursprünglich nur als GAMMA RACING konzipiert, mussten wir aus vereinsbehördlichen Gründen den MOTORSPORTCLUB voransetzen. Mit der Genehmigung vom 13.07.1978 konnten wir endlich aktiv in die Öffentlichkeit treten. Im ersten Jahr hatten wir gerade 9 Mitglieder, aus denen sich auch der Vorstand zusammensetzte, im Laufe der letzten knapp 30 Jahre sind es 50 geworden. Die bewusst sehr familiär gehaltene Atmosphäre unseres Clubs hat uns schon über einige Notlagen in den Anfängen unseres Zusammenseins hinweggeholfen.

Einige bekannte, leider schon viel zu früh verstorbene Persönlichkeiten des Rallyesports, wie FERDINAND HINTERLEITNER oder SEWI HOPFER waren Mitglieder des MSC GAMMA RACING.

Um die finanziellen Mitteln für die Führung des Clubs und die Unterstützung der Mitglieder aufzubringen, veranstalten wir seit 1978 Automobilslaloms, die sich in den letzten Jahren immer größeren Zuspruchs erfreuten und noch immer erfreuen, seit 2005 veranstalten wir neben der Leiben Classic Night im Spätherbst auch die Litschau Classic (seit 2009 – 100-Seen-Classic) im ausgehenden Winter, sowie im Sommer die Purkersdorf Classic

Der Großteil unserer aktiven Mitglieder hat sich dem Rallyesport verschrieben, aber auch auf der Rundstrecke, bei Slaloms, Kartrennen und Classic Veranstaltungen sind unsere Mitglieder recht erfolgreich präsent.

So hat sich auch unser Logo im Laufe der Jahre geändert:

image_pdfimage_print

Unsere Clubabende finden jeweils am Donnerstag (ausgenommen Feiertag) ab 19.00 Uhr im Gasthaus Mehler, 1020 Wien, Handelskai 338, statt, wenn kein anderes Lokal ausgewählt wurde.

Am Freitag, 13.02. lädt der MCL68 zum Tag der offenen Tür ab 19:30 Uhr ins Tennis Center Skarics, Bahnstraße 36, 2483 Ebreichsdorf. Anmeldung bis 10.02. an info@mcl68.at

Am Freitag, 27. 02. 2015 ab 19:00 Uhr gibt es das schon traditionelle Kegelturnier gegen den MCL 68, wie immer im Tenniscenter RODAX in 2514 Traiskirchen, Hochmühlstrasse 32. Ein Bewerb zur Gamma Racing Freizeitwertung.

Am Freitag, 28.11.2014 eröffnete Steve Kainz den Beer – Store – Vienna in 1120 Wien, Wilhelmstrasse 29.